Dr. Conrad Föst, Facharzt für Innere Medizin/ Hausarzt

 

-Abitur in Dresden

-Medizinstudium an der Freien Universität Berlin und an der Humboldt-Universität zu Berlin

-Praktisches Jahr in der kardiologischen Abteilung des Herzzentrums Dresden, der Hautklinik des Universitätsklinikums Dresden und in der Transplantationsstation für Leber und Nieren des Virchow-Klinikums der Charitè Berlin

-Promotion "Die Nierenfunktion bei 250 Patienten mit dem Berlin Heart Unterstützungssystem" (künstliches Herz) am Deutschen Herzzentrum Berlin

-Weiterbildung auf dem Gebiet der Inneren Medizin am Krankenhaus St.-Joseph-Stift Dresden

- in der Praxis tätig seit Oktober 2003

-Stoffwechseltherapeut (cmi) seit 2008

-Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin"

-Zusatzbezeichnung "Naturheilverfahren"

-Leiter des Qualitätszirkels "Ärztekreis St.-Joseph-Stift Dresden"

-Weiterbildungsbefugnis im Fach Allgemeinmedizin  

-Curriculare Fortbildung "Geriatrische Grundversorgung"

-privat: verheiratet, 4 Kinder

 

 

Kornelia Komar, Assistenzärztin für Allgemeinmedizin

 

-Abitur in Dresden

-Ausbildung und Tätigkeit als Physiotherapeutin mit Zusatzausbildung Manuelle Therapie und Lymphdrainage 

-Medizinstudium in Dresden 

-Praktisches Jahr in der Inneren Abteilung des Krh. St.-Joseph-Stift Dresden, in der Chirurgie und der Orthopädie des Krh. Dresden-Friedrichstadt

-Ärztin seit 01.04.2016

-Ässistenzärztin in der Rehaklinik Bad Gottleuba in der Gastroenterologie, der Kardiologie und der Orthopädie

-Assistenzärztin in einer Allgemeinmedizinpraxis in Kreischa

 

 

Schwester Josephine (zur Zeit im Mutterschutz/ Elternzeit)

 

-Kaufmännische Assistentin für Datenverarbeitung

-Ausbildung zur Arzthelferin in hausärztlich-internistischer Praxis 

-in der Praxis tätig seit 2006

-Beauftrage für Qualitätsmanagement der Praxis

-Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH) und Nichtärztlichen Praxisassistenz (NäPa)

 

 

Schwester Katrin

 

-Abitur in Forst

-Ausbildung zur Arzthelferin in Kardiologisch-internistischer Praxis

-in der Praxis tätig seit 2000

-Hygienebeauftragte der Praxis

-Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (VERAH) und Nichtärztlichen Praxisassistenz (NäPa)

-privat: verheiratet, 2 Kinder

 

 Schwester Katharina

 

Wichtig ist für uns die regelmäßige Weiterbildung für die gesamte Praxis, insbesondere zu Diabetes mellitus Typ II, zur Behandlung von Patienten mit COPD und Asthma, Reanimationstraining, Hygienemanagment und zur modernen Wundversorgung.